Letztes Feedback

Meta





 

tag 20: pizza und eis, Caorle ist so nah...

yabba dabba du! Fabian gibt euch die ehre!

heute war der tag an dem Lückes gingen 😭. weg von hier, zurück nach Vancouver,  uns hier zurückließen. aber ich hab meine beiden erziehungsberechtigten getröstet, erstens können wir uns hier trotzdem irgendwie eine gute zeit machen und zweitens werden wir die anderen vor dem rückflug noch "heimsuchen".

dann war noch der tag an dem Papa sich oft komisch bewegte und irgendwie nicht richtig in die gänge kam. er sagte das liegt an dem radelfahren. weite sprünge, harte bodenwellen, waschbrettpisten... papalapapp, ich sag euch das ist radler-latein, stammtischgeschwätz. die sind doch eh nur bergab gefahren. total baby. mein alter herr wird einfach alt...

so, jetzt hab ich schon wieder die hälfte vorab erzählt, daher nochmal kurz von vorn: morgens, wie so oft frühstück daheim. Mama hat gas gegeben, Papa war im trödelmodus. nur kaffee hat Papa gekocht. roch nach vulkan, dem gesichtsausdruck nach schmeckte es jedoch nach altöl. lief dann auch wie geschmiert 😥 dann sind wir losgezogen. zur kinder adventure zone. war leider fast alles für gruffty kinder, so ab 4-5 jahren. Leo durfte auch nicht mit Kai sommerrodeln, derweil ist der doch schon sooo groß! ärgerlich, auch für mich, danach war seine laune bisserl gedämpft. hab mich gar nicht getraut ihn um unterstützung bei meinen gehversuchen zu fragen. wenigstens waren Leo und sein Papa auf dem klettergerüst - uiuiui war das hoch. ich hab derweilen mit Lukas dem seifenblasenautomat zugesehen. Mama und Papa haben mit Steffi geplaudert. alle gut versorgt so zu sagen.

dann kam der hunger. wir also alle in die innenstadt und in ner pizzabude eingefallen. stress für die pseudoitaliener, macht nix, geschmeckt hat's trotzdem.

und dann, ich konnt gar nicht so schnell schauen, waren die Lückes weg. meine buddies, der Kai und der Leo. der Lukas, der mir mittlerweile doch sein spielzeug auch mal leiht und der schon voll nett ist. und dann vor allem meine Lieblingssteffi. alle auf einmal weg. furt. weggebeamt. geblitzdingst (aber das verstehen jetzt wieder nur die filmfreunde).

der restliche nachmittag war gaaanz entspannt. erstmal alle ne runde schnarchen. dann obstessen und rumtollen mit Papa bis zum abwinken, bzw bis auch Mama wach war. dann gemütlitsch in die stadt, abendessen kaufen usw. gab tatsächlich mal kein fleisch, so gar nicht holzfällerstil, sondern lachs mit salat...

und dann schon wieder raus. weiß gar nicht wie oft ich mich hinaus chauffieren lassen habe. da macht so ein eigener fahrer dann doch sinn! wieder fussgänger zone. eigentlich langweilig, aber die pointe kommt: hab mein erstes eis bekommen. gelatto so zu sagen. naja, durfte mitessen. der hammer. wie das in der hand schmilzt. und erst im mund. ist nur ein bisserl kalt, gehört das wirklich so?

nach dieser geschmacksexplosion war ich tatsächlich reif für die insel, nein ich meine mein schlafatoll. auch reisebett genannt.

bom dias publikum, der Fabian ist raus für heute...

5.8.15 20:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen